City Making im digitalen Zeitalter

City
Lab

In dem Jahr, in dem das hundertjährige Bestehen des Bauhauses, der Ikone des industiellen Zeitalters, gefeiert wird, widmet sich das „digital macht stadt“ City Lab dem „City Making im digitalen Zeitalter“.

Das Programm ist die Auftaktveranstaltung des City Labs, einer Kooperation zwischen Hybrid Space Lab und dem Alexander von Humboldt-Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG).

Die Digitalisierung großer Teile der städtischen Infrastruktur wirft neue Fragen der Privatsphäre, der Datenverwaltung und des (digitalen) Designs auf, die bisher nicht Teil der Stadtplanung, der Architektur und der urbanen Zivilgesellschaft und der lokalen Verwaltung waren.

Die Veranstaltung wird durch die Kuratoren des “digital macht stadt” City Labs, Christian Grauvogel (HIIG) und Prof. Elizabeth Sikiaridi und Prof. Frans Vogelaar (Hybrid Space Lab) eingeführt.

Der Moderator Benjamin Knödler diskutiert diese Fragen mit:

Marleen Stikker, Mitbegründerin der WAAG Society , einem in Amsterdam ansässigen interdisziplinären, gemeinnützigen Medienlabor und Forschungsinstitut. In ihrer Arbeit zielt sie darauf ab, soziale Werte in den Mittelpunkt der Technologie zu stellen, indem sie offene, faire und integrative Innovationen schafft und fördert. Seit Anfang der 90er Jahre ist sie im Bereich Internet und digitaler Aktivismus tätig.

Beate Albert, seit 15 Jahren bei Berlin Partner Smart City Unit tätig.

Die „City Making in the Digital Age“ Veranstaltung wird durch die Botschaft des Königreiches der Niederlande in Berlin unterstützt.

 

City Making im digitalen Zeitalter
Keynote
Diskussion

Marleen Stikker, Waag Society
19.00-20.30
21 Februar 2019
Anmeldung (ausgebucht)

@ Humboldt Institute for Internet and Society
Berlin

Wie können Bürger ihre personenbezogenen Daten in einer digitalen Stadt aktiv verwalten?

Welche Verantwortung hat eine Smart City gegenüber ihren Bewohnern?

Wie kann Technologie das Leben der Bürger sinnvoll verbessern?

Für wen wird die digitale Stadt der Zukunft geplant?

Wer sind die City Maker des digitalen Zeitalters, was sind ihre Ansätze und ihr Potenzial und wie können sie interagieren?