Berlin wird Barock

In der Deutschen Bauzeitung veröffentlichte der autor Bernhard Schulz, Redakteur im Kulturressort des Tagesspiegel Berlin, einen Artikel über den Wiederaufbau des Berliner Stadtpalais. Der Artikel verweist auch auf den Humboldt Vulkan.

Fake Architektur
Publikation

Bernhard Schulz
1 September-1 Oktober 2017

@ DB
Deutsche Bauzeitung

Deutschland

Auszug

Die beiden Tage der Offenen Tür im Berliner Schloss-mit-Humboldt-Forum haben kürzlich Zehntausende genutzt, um im Parterre durch die künftige Passage zu streifen, die den Bau gewissermaßen teilen wird, und den glasgedeckten Kleinen Schlosshof, der das Veranstaltungszentrum, die »Agora« des Humboldt-Forums bilden soll. Man war angetan von den sorgfältig gearbeiteten, sandsteinfarbenen Betonfertigteilen, die Franco Stellas rationalistischer Entwurf zu ganzen Reihen von Rundpfeilern ordnet und die sich in der Tat hervorragend mit den rekonstruierten Teilen vertragen. Beispielsweise mit dem herrlichen Barockportal auf der Innenseite des Kleinen Schlosshofs, diesem römischen Triumphbogen, auf dem zwei Allegorien der Fama den königlichen Ruhm künden, die eine künftig mit vergoldeter Posaune und die andere, oh Wunder, das aus irgendwelchem Schutt gerettete, wenn auch lädierte und des Posauneblasens mangels Hand nicht mehr fähigen Originals. Aber man freut sich in Berlin über jedes Trümmerstück, das die frühere Existenz des Schlosses beglaubigt.

Schnitt………….

Und das Hybrid Space Lab schlägt schon seit Langem vor, den unseligen Fassadenzauber mit Gestaltung und Funktionen zu brechen, die Spaß machen:

………….Schnitt