Hybride Kultur

Zur Wandlung der Kulturinstitutionen durch Vernetzung.
Digitalisierung unterstützt eine Hybridisierung: als Verschmelzung sowohl von kreativen künstlerischen Praktiken (post-medium art) wie auch von Kulturschöpfer und Kulturkonsumenten (cultural co-creation). Kulturinstitutionen öffnen sich mithilfe von partizipatorischen Social Media und werden aktive Player im Schaffen von Gemeinschaften.

Keynote
Konferenz Kulturinvest
Digital Strategies & Social Media

4 November 2016

Tagesspiegel
Berlin

Program

10:00-10:45 Keynote
Prof. Frans Vogelaar, Hybrid Space Lab
Hybrid Culture: zur Wandlung der Kulturinstitutionen durch Vernetzung

11:00-11:30 Vorlesung
Jonas Schlatterbeck, Redaktionsleiter Social Media ZDFinfo (ZDF Digital)
Lecture Social Media für TV-Unternehmen: zwischen Feedback-Kanal und Distributionskanal

11:30-12:00 Vorlesung
Michael Firnhaber, Google Cultural Institute

13:00-13:30 Vorlesung
Frank Tentler, Leiter Digitale Strategie „Kommunikation und Marketing“ menschortweb
Digital 2020 – Kommunikation und Marketing im heutigen Mix von Mobile Only, Location Based Services und Social Media

13:30-14:00 Vorlesung
Elizabeth Markevitch, Executive Founder ikonoTV
Can Art be democratized?

14:20-15:20 Vorlesung
Bettina Münzberg, PR-Beratung, Moderation
Fred Bothen, Geschäftsführer und Gründer Ruhrcult
Bastian Ulrich, Geschäftsführer Ticketea
Digitale Plattformen für die visuelle Darstellung von Veranstaltungen

15:45-17:30 Abschlussforum
Prof. Dr. Oliver Scheytt
Dr. Hagen W. Lippe-Weißenfeld
Hedy Graber
Prof. Dr. Birgit Mandel
Kristina Leipold