CRISIS design

Wie können wir die zunehmenden Herausforderungen im Zusammenhang mit Klimamigration und Migration infolge von humanitären Katastrophen bewältigen?

Embassy Lab CRISIS design
Vortragsprogramm
14.00-16.30, 22 May 2015

@ CityCube
Metropolitan Solutions
Berlin

CRISIS
design

Wie können wir die zunehmenden Herausforderungen im Zusammenhang mit Klimamigration und Migration infolge von humanitären Katastrophen bewältigen?
Crisis Design pr√§sentiert Gestaltungsmodelle¬†und L√∂sungsans√§tze f√ľr die durch Naturkatastrophen und Krisenherde bedingten¬†gesellschaftlichen und politischen Herausforderungen.

CRISIS design innoviert in/f√ľr Situationen des Umbruchs und f√ľr Gemeinschaften, die neue Infrastrukturen f√ľr das t√§gliche Leben ben√∂tigen.
Permacrisis lehnt sich an die Permakultur (nachhaltige landwirtschaftliche √Ėkosysteme) an und verwendet die ironisch-hyperbolische Vorsilbe perma, was Ausnahmezustand bedeutet.
CRISIS Design konzentriert sich auf die zeitgen√∂ssische Forschung zu instabilen Systemen und dynamischen Strukturen sowie auf die visuelle Erforschung von Krisensituationen und erforscht die „√Ąsthetik der Instabilit√§t“.

CRISIS design ist ein logischer n√§chster Schritt in der Entwicklung, um neue Richtungen im Design zu erforschen. Urspr√ľnglich definierte sich Design als Arbeit zum Besseren der organisierten (gestalteten) Welt.
Design als Werkzeug zur Verbesserung unserer Lebensbedingungen hat sich nie mit Krisen befasst, zum Beispiel mit gro√üen und pl√∂tzlichen Ver√§nderungen der sozio√∂konomischen Bedingungen. Es hat sich auch kaum mit den Bed√ľrfnissen in Situationen von Natur- oder anderen Katastrophen befasst.
Eine Sichtweise auf die Realit√§t, die auf dem Glauben an stabile Systeme beruhte, wird ersch√ľttert. Die Diskontinuit√§ten und Unterbrechungen, die wir heute erleben, machen ein CRISIS-Design erforderlich. Die Integration (des Konzepts) der Unterbrechung in unsere mentale Landkarte ist eine Voraussetzung f√ľr die Entwicklung eines Verst√§ndnisses der Diskontinuit√§ten, mit denen wir uns auseinandersetzen m√ľssen.

Design
f√ľr
CRISIS

CRISIS design befasst sich mit der Frage, wie man in/f√ľr Situationen des Umbruchs und f√ľr Gemeinschaften, die neue Infrastrukturen f√ľr das t√§gliche Leben ben√∂tigen, innovativ sein kann. Es werden √∂kologische und nachhaltige Projekte f√ľr unvorhersehbare Klimaver√§nderungen und/oder f√ľr den Umgang mit Migration und Mobilit√§t als Folge von Globalisierung und politischen Unruhen vorgestellt.

permaCRISIS

Wie planen wir f√ľr eine Zukunft, die ungewiss ist? Wie k√∂nnen wir innovatives Design f√ľr tempor√§re und dynamische (Infra-)Strukturen umsetzen? Ein Modell der „Permakrise“ – in Anlehnung an die „Permakultur“ (nachhaltige landwirtschaftliche √Ėkosysteme) und unter Verwendung der ironisch-hyperbolischen Vorsilbe „perma-„, was „Ausnahmezustand“ bedeutet. In dieser Konfiguration schlagen wir nicht vor, ein Mittel gegen die Krise zu finden, sondern mit der Krise zu arbeiten.

Program

Einf√ľhrung

Prof. Elizabeth Sikiaridi und Prof. Frans Vogelaar, Hybrid Space Lab

Sprecher

Hidde Baars, Wirtschafts Berater, Botschaft des Königreichs der Niederlande Berlin
Wiebe Baron, Verteidigungsattaché Botschaft des Königreichs der Niederlande, Berlin
Irene Droogleever Fortuyn,¬†K√ľnstlerin und Designerin bei¬†KETTER & Co Foundation, ¬†Initiatorin¬†von einem¬†einer sozial- Design-Projekt¬†im Kontext des¬†Gef√§ngnisdorfes¬†Veenhuizen
Prof. Dr. Damir Brdjanovic, Sanitärtechnik, UNESCO-IHE Institute for Water Education
Luc van Hoeckel, Designer Super Local, ein Design-Studio , das lokale Lösungen weltweit findet
Manon van Hoeckel, Designerin, Initiatorin von IN LIMBO EMBASSY project
Daniel Kerber, Kunstler und Designer morethanshelters
Dr. J√ľrgen Perschon,¬†Gesch√§ftsf√ľhrer¬† European Institute for Sustainable Transport / EURIST
Remco Rolvink,¬†Gr√ľnder,¬†Generalsekret√§r,¬†Masterplaner¬†DASUDA / Dutch Alliance for Sustainable Urban Development in Africa
Malkit Shoshan,¬†Architektin,¬†Verfasser¬† Atlas of the Conflict, Israel-Palestine,Gr√ľnder think tank FAST / the Foundation for Achieving Seamless Territory, Initiatorin ‚ÄėDesign for Legacy, Pre-cycling the Compound‚Äô
Corinna Sy,¬†Designerin¬†CUCULA ‚Äď Refugees Company for Crafts and Design
Hanno Wurzner, Leiter Wirtschaftsabteilung, Botschaft des Königreichs der Niederlande, Berlin

Kuratoren

Prof. Elizabeth Sikiaridi und Prof. Frans Vogelaar kuratieren das Programm zusammen mit der Botschaft des Königreichs der Niederlande in Berlin.