Global Challenges Smart Solutions

Hochinnovativer, kreativer und pragmatischer niederl√§ndischer Ansatz zur Entwicklung technologischer L√∂sungen f√ľr globale Herausforderungen auf der Hannover Messe 2014.

Die Niederlande, das diesjährige Partnerland der Hannover Messe, präsentieren im Rahmen der Fachmesse Metropolitan Solutions von Montag, 07. April bis Freitag, 12. April 2014 das Holland Smart City House.

Fernsehprogramm: Interviews, Vorträge, Talks & Diskussionen @ Hannover Messe, Hannover, 7-10 April 2014
Urban Screening Smart & die City @ Hannover Opera, 7-10 April 2014

Embassy
Lab
Global Challenges
Smart Solutions

Die Niederlande, das diesjährige Partnerland der Hannover Messe, präsentieren im Rahmen der Fachmesse Metropolitan Solutions von Montag, 07. April bis Freitag, 12. April 2014 das Holland Smart City House.

Die Niederlande als ein ‚Äď mithilfe von Technik ‚Äď dem Wasser abgetrotztes Land, haben eine jahrhundertlange Erfahrung hinsichtlich der Verkn√ľpfung technischer Innovationen mit st√§dtischen Strukturen. Sie geh√∂ren aufgrund ihrer ausgepr√§gten urbanen Infrastrukturen bereits heute zu den L√§ndern mit den besten integrierten Technologien und den besten internationalen Gesch√§ftschancen: ‚ÄěGlobal Challenges, Dutch Solutions‚Äú.

Die Niederlande schenken der Stadt Hannover eine Medienfassade mitten in der Innenstadt. Urban Screens, digitale Gro√übildschirme im st√§dtischen √∂ffentlichen Raum sind eine moderne Kommunikationsplattformen f√ľr urbane Akteure, K√ľnstler, kulturelle Einrichtungen, aber auch f√ľr Unternehmen.

Im Holland Smart City House werden Projekte verschiedener niederländischer Städte und Regionen sowie Technologielösungen der niederländischen Wissensinstitute und Wirtschaftsakteure gezeigt. Parallel dazu wird eine Reihe von jungen niederländischen Startups neue Produkte vorstellen.

Im Holland Smart City House läuft von Montag, 07. April bis einschließlich Donnerstag, 11. April täglich von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr ein Live Fernsehen Programm, das diese Konzepte und Ideen vorstellt und in einen internationalen Kontext setzt.

Das Holland Smart City House wird durch Hybrid Space Lab in Berlin in Zusammenarbeit mit der Botschaft des Königreichs der Niederlande kuratiert. Das dazugehörige Live Fernsehen Programm wird durch die Journalisten Derk Marseille und Ulrike Nagel moderiert und durch Derk Marseille / FridayatSix und sein Team produziert.

Fernseh
Programm

Montag 7 April 2014

11:00‚Äď11:30¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† Sascha Glasl, Space and Matter: interview ‚ÄúWasser Urbanism‚Äú
12:00‚Äď12:30 ¬†¬†¬†¬†¬† Maarten Willems, Villagepomp: interview ‚ÄěSichere Wasserl√∂sungen‚Äú
14:00‚Äď14:30 ¬†¬†¬†¬†¬† Hans van der Spek, Programm-Direktor Clean Tech: interview ‚ÄúAffordable Cleantech Solutions‚Äú
16:30‚Äď17:00 ¬†¬†¬†¬†¬† Alexandra van Huffelen, Stellvertretender B√ľrgermeister der Stadt Rotterdam
                             Gabrielle Muris, Direktor von RDM: interview “Rotterdamer Klimaschutzprogramm“ and
¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† ‚ÄúAquadoc Koncept‚ÄĚ

Dienstag 8 April 2014

09:30‚Äď10:00¬†¬†¬†¬†¬† Monique List, Beigeordneter f√ľr Wirtschaft, Stadt Eindhoven: interview
                             “Intelligentes Beleuchtungskonzept“
10:00‚Äď11:00¬†¬†¬†¬† ¬† Prof. Frans Vogelaar, Hybrid Space Lab: Konferenz zur Umstrukturierung des Pekinger Kulturbezirks 798
                             Neville Mars, Mars Architects
                             Lulu Li, Interactive Beijing
                             ir. Ton Venhoeven, Venhoeven Architects;
                             Yang Lei,  CModa
                             Prof. Fei Jun Interactive Beijing
                             Anouscka van Driel, NL Embassy Beijing
11:30‚Äď12:00¬†¬†¬†¬†¬†¬† Florian Lennert, InnoZ: interview ‚ÄúWie k√∂nnen wir nachhaltige Mobilit√§t in die Smart City integrieren?‚Äú

Wednesday 9 April 2014

10:00‚Äď10:30¬†¬†¬†¬† Daan Roosegaarde: interview ‚ÄĚInnovation als niederl√§ndische Erfahrung‚ÄĚ
11:00‚Äď11:30¬†¬†¬†¬†¬† Arno van Wayenburg, Wattcher: interview ‚ÄúEine gro√üartige M√∂glichkeit, Energie zu sparen!‚Äú
14:00‚Äď15:00¬†¬†¬†¬† Dingeman Kuilman + Dolf Karsemeijer, Hypsos
¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† Prof. Frans Vogelaar, Hybrid Space Lab: interview ‚ÄúIntelligenter Einzelhandel‚ÄĚ
15:00‚Äď16:00¬†¬†¬†¬† Prof. Frans Vogelaar, Hybrid Space Lab: Lecture Hybridnet, Konferenz zum Thema Internet der Dinge,
                            V2, Rotterdam

Thursday 10 April 2014

11:00‚Äď11:30¬†¬†¬†¬†¬†¬† Cees Mager, Triple Solar √ľber „K√ľhlhaus beheizen mit Triple Solar“
12:00‚Äď 12:30¬†¬†¬†¬† Martijn Pool, Space and Matter: interview ‚ÄúPlattformen f√ľr gro√üst√§dtische L√∂sungen‚Äú
14:00‚Äď14:30¬†¬†¬†¬†¬† J.W. Heinen, ViriCiti: Interview ‚ÄěReichweite von Elektrofahrzeugen‚Äú
14:30‚Äď15:00¬†¬†¬†¬†¬† Alexander Suma, Ibis Power: interview ‚ÄúDie n√§chste Generation der erneuerbaren Energien‚Äú
15.00‚Äď16.00¬†¬†¬†¬†¬† Jan Willem Ro√ęl, FlexBase: interview ‚ÄúSchwimmende St√§dte, Geb√§ude auf dem Wasser‚Äú

Urban
Screening

Im Rahmen einer √∂ffentlichen Veranstaltung wird eine Animation zum Thema „Smart & the City“ von Hybrid Space Lab wird von Montag, dem 7. April 2014, bis Freitag, dem 11. April 2014, jeden Abend von 19:30 Uhr bis Mitternacht als Gro√üprojektion auf die Fassade des Opernhauses Hannover gezeigt.

Die Nordfassade der Oper verwandelt sich nach Einbruch der Dunkelheit in die Animation einer virtuellen Stadt. Animationen zeigen auf spielerische und farbenfrohe Art und Weise den niederl√§ndischen Ansatz zur Entwicklung intelligenter L√∂sungen f√ľr globale Herausforderungen. Diese Kurzfilme vermitteln die Themen der Innovationsmesse auf allgemein verst√§ndliche Weise an ein breites Publikum. Die Messe kommt also in die Stadt!
Ziel der Animationen ist es, die in den Messehallen pr√§sentierten technologischen Innovationen einem Fachpublikum im √∂ffentlichen Raum der Stadt zu vermitteln und den B√ľrgern auf leicht verst√§ndliche Weise zug√§nglich zu machen.

Er√∂ffnet wird die Medienkunstaktion am Montag, den 07. April um 19:30 Uhr in der Staatsoper durch die Botschafterin des K√∂nigreichs der Niederlande Monique van Daalen gemeinsam mit dem Oberb√ľrgermeister von Hannover Stefan Schostok.

Embassy Lab ist ein Prototyp f√ľr das Experimentieren mit zuk√ľnftigen Funktionen von Botschaften im Zeitalter von EUisierung, Globalisierung und Digitalisierung.

Embassy Lab Global Challenges Smart Solutions wird vom Hybrid Space Lab gemeinsam mit der Botschaft des Königreichs der Niederlande in Berlin und dem Außenministerium des Königreichs der Niederlande in Den Haag entwickelt.

Workshops, Vortr√§ge & Symposien Embassy Lab @ Botschaft des K√∂nigreichs der Niederlande, Berlin, Deutschland & Ministerium f√ľr ausw√§rtige Angelegenheiten des K√∂nigreichs der Niederlande, Den Haag, Niederlande, 2014~2021