#Hybrid Space

Hybrid Space focuses on methodologies to explore and develop in an integrated way the fusions of media space and physical place, these hybrid ambivalent spaces that are at the same time analog and digital, virtual and material, local and global, tactile and abstract.

projects

Hybrid

Wie Menschen rund um den Globus miteinander kommunizieren und in Kontakt treten, wird gegenwÀrtig von der Digitalisierung radikal neu definiert. Da deren Beschleunigung eine der offenkundigsten Folgen der Pandemie darstellt, erfÀhrt die Nutzung digitaler Tools auch im Kunst- und Kulturbetrieb und den einschlÀgigen Einrichtungen einen beispiellosen Auftrieb.

Publikation @ tanz Jahrbuch 2022, Deutschland, 15 August 2022

Hybrid is the Future!

Was sind inspirierende, inklusive und nachhaltige hybride Kunst- und Kulturformate und -rÀume?

Keynote „Hybrider Raum“ @ HoloLab – dive in Program for Digital Interaction, Kulturstiftung des Bundes, Halle an der Saale, 16.00 – 17.00, 22 September 2021

Club Futures

Club Futures ist ein internationales Labor mit dem Ziel, neue Perspektiven fĂŒr die Club- und Kulturszene zu entwickeln.

Austausch, Ideenfindung, Forschung, Panels, Partys, Prototyping, Workshops @ Amsterdam Dance Event, SEXYLAND World, Amsterdam, 20 Oktober 2022, 16.00 – 2400.

Post COVID-19 Stadt

Die Herausforderungen des digitalen Wandels werden im Alltag der Berliner*innen immer konkreter spĂŒrbar. Es gibt ein zunehmendes BedĂŒrfnis sich einzubringen und die digitale Zukunft der Stadt gestaltend in die Hand zu nehmen.

Veröffentlichung Post COVID-19 Stadt
@ KHM #0 Magazin, Kunsthochschule fĂŒr Medien (KHM), Köln, Deutschland, 1. Juli 2022

Networked City

In welchem VerhÀltnis stehen historische Stadtvisionen sowie urbane Leitbilder aus der Vergangenheit zu den heutigen Smart-City-Narrativen?

Kiez Lab

Die Herausforderungen des digitalen Wandels werden im Alltag der Berliner*innen immer konkreter spĂŒrbar. Es gibt ein zunehmendes BedĂŒrfnis sich einzubringen und die digitale Zukunft der Stadt gestaltend in die Hand zu nehmen.

City to Go

Zu den klassischen Fortbewegungsformen Auto, Fahrrad, ÖPNV und zu Fuß, kommen zunehmend neue Formen der MobilitĂ€t hinzu. FĂŒr welche Nutzer*innengruppen werden diese auf digitalen Technologien basierenden MobilitĂ€tsangebote wie Carsharing, Ridesharing, LeihrĂ€der und Elektroroller entwickelt?

Tools for Heritage

Indem er das verborgene Potential an der Schnittstelle zwischen Kunst, Technologie sowie historischen und wissenschaftlichen Studien freilegte, ergrĂŒndete dieser Workshop die verwobenen, historisch schmerzbeladenen Bedeutungen dieses Monuments und entfaltete MöglichkeitsrĂ€ume fĂŒr diesen Ort, sobald Francos sterbliche Überreste daraus entfernt und umgebettet worden sind.

Eröffnung, Ausstellung, Vortrag, Diskussion @ Goethe Institut, Madrid, 5 juni 2019

City Making Lab

City Making Lab ermöglicht einen transdisziplinÀren Dialog, der die laufenden Entwicklungen an der Schnittstelle von StÀdten und digitaler Technologie untersucht.

Vorlesungen & Diskussionen, @ Alexander von Humboldt Institut fĂŒr Internet und Gesellschaft, Berlin, 2019-2020

Global Challenges Smart Solutions

Hochinnovativer, kreativer und pragmatischer niederlĂ€ndischer Ansatz zur Entwicklung technologischer Lösungen fĂŒr globale Herausforderungen auf der Hannover Messe 2014.

IdensityÂź

Um diese Verschmelzung, diese Überlagerung und Interaktion von medialem und “realem” stĂ€dtischem Raum zu erfassen, wird der neue Begriff „Idensityℱ” eingefĂŒhrt. „Idensityℱ” unterscheidet nicht zwischen Informations-/Kommunikations-Netzwerken und der stĂ€dtischen gebauten Umwelt und bietet ein integriertes Modell zum Umgang mit dem hybriden (medialen und “realen”) Raum im Informations- und Kommunikationszeitalter.

Smart & the City

Von der Smart City zum Smart Citizen: Kartierung der Smart City, BefÀhigung des Smart Citizen.
Smart City ist die Verschmelzung von urbanem und digitalem Zeitalter.
Die allgegenwÀrtige Digitalisierung und die zunehmende KomplexitÀt der globalen Herausforderungen erfordern interdisziplinÀre Co-Design-Prozesse unter Einbeziehung der gesamten Gesellschaft.

reBoot

reBoot ist ein Kunst/Medien Labor an Bord eines Schiffes, das am 8. Oktober in Köln ablegt, um eine Woche lang flussabwĂ€rts nach Amsterdam zu fahren. Junge KĂŒnstler, Musiker und Medien-Kollektive werden Projekte verwirklichen, die sich auf verschiedenen Ebenen mit dem Fluss, den Orten und der damit verbundenen Idee der Vernetzung auseinandersetzen. Unterwegs wird reBoot in DĂŒsseldorf, Duisburg, Emmerich, Arnheim, Rotterdam und Amsterdam vor Anker gehen.

Kunst und Medien Labor @ Kunst NRW.NL, Köln ~ Amsterdam, 8-15 Oktober 1999

Netzwerk Raum

Hybrid Space Lab beschÀftigt sich damit, wie die expandierenden Mediennetze mit dem physischen, dem öffentlichen Raum zusammenarbeiten. Ihre Arbeit ist auf der Internationalen Architektur Biennale 1ab in Rotterdam zu sehen. Internationale Architektur Biennale 1ab in Rotterdam.

Interview Many to Many @ Deutsche Bauzeitung, Deutschland, 1 MĂ€rz 2006

Domotica

Die Eigenschaft wird zur Schnittstelle, das Haus entwickelt sich zu einem „smart“. Netzwerkumgebung. Ähnlich wie das Auto, das angeschlossene Auto, das ist nicht nur ein Projekt von Microsoft, sondern ist seit langem RealitĂ€t.

Interview soziale Konstruktion von Technik @ Bundesgartenschau 2005, BUGA, Munchen, 1 September 2005

Medien & Stad

Der öffentliche stĂ€dtische Raum und der „Raum“ der Kommunikationsnetze werden in der Regel als konkurrierende, ja sich gegenseitig ausschließende Rahmen fĂŒr soziale Interaktion betrachtet.  In Wirklichkeit werden die traditionellen Funktionen des öffentlichen stĂ€dtischen Raums von Telekommunikationsnetzen ĂŒbernommen, deren Ein- und AusgabegerĂ€te in (private) InnenrĂ€ume implantiert werden. 

Veröffentlichung Media & The City @ de Architekt, den Haag, Niederlande, Juli 1997

news

Hybrid @ tanz

FĂŒr das tanz Jahrbuch 2022, das internationale Magazin fĂŒr Ballett, Tanz und Performance, haben wir den Leitartikel „Hybrid is the Future“ geschrieben, der sich mit dem Körper und dem Raum im Kontext des Physischen und des Digitalen beschĂ€ftigt: dem Hybrid.

Publikation @ tanz Jahrbuch 2022, Deutschland, 19 August 2022

Post COVID-19 City @ KHM

Publikation Post COVID-19 City von Elizabeth Sikiaridi & Frans Vogelaar fĂŒr das Magazin #0 der Kunsthochschule fĂŒr Medien Köln.

Publikation Post COVID-19 City @ Magazin #0,Kunsthochschule fĂŒr Medien Köln, 27 July 2022

ReWild Autobahn @ BauNetz

ReWild Autobahn im Berlin Atlas kommt im Baunetz.

Publikation ReWild Autobahn @ BauNetz, Berlin, 19 November 2021

Hybrid Space @ Bundeskulturstiftung

Keynote Hybrid Space @ Culture  beim digitalen Kulturinnovationsprogramm dive in, Bundeskulturstiftung, Deutschland, 22. September 2021

Keynote Hybrid Space @ Culture @ dive in,  Bundeskulturstiftung, Halle an der Saale, 22 September 2021

Kiez Lab @ Utopolis

Vortrag und Workshop auf der Utopolis Conference 2021, Bundesverband Soziokultur e.V., 16. September 2021

Vortrag & Workshop @ Utopolis Konferenz 2021, Bundesverband Soziokultur e.V., 16 September 2021

Inklusiv Demokratisch Digital @ BĂŒndnis Digitale Stadt Berlin

Workshop des BĂŒndnises Digitale Stadt Berlin zum Thema “Covid-19: Lessons learned fĂŒr die Berliner Digitalisierungsstrategie”, der sich auf Beobachtungen und Erfahrungen wĂ€hrend der Pandemie im FrĂŒhjahr 2020 richtet und Schlussfolgerungen fĂŒr eine demokratische und integrative Digitalisierungspolitik fĂŒr Berlin zieht.

Workshop @ Bündnis digitale Stadt Berlin, 6 Mai 2020

Experimentelle RĂ€ume @ Weizenbaum Institut

Wie müssen RĂ€ume beschaffen sein, in denen mit digitalen Technologien experimentiert wird, diese erfahren und weiterentwickelt werden? Wie können wir Zugang zu und Wissen um digitale Technologien ermöglichen, und vor allem Wege schaffen, diese zu gestalten, sie weiterzuentwickeln und damit zu experimentieren?

Open Lab @ Weizenbaum Institut, Berlin, 16 Januar 2020

Digitale Strategie @ Berlin

Berlin baucht eine Digitalisierungsstrategie, die durch die gesamte Stadtgesellschaft verhandelt wird. Die Digitalisierung betrifft alle Lebensbereiche der Stadt sowie grundsĂ€tzliche demokratische Werte und muss daher von einer breiten Öffentlichkeit gestaltet werden.

Smart & the City @ Hannoversche Allgemeine

Schöpfer des Kurzfilms ist die KĂŒnstlergruppe Hybrid Space Lab. Wir tragen die Themen der Messe gewissermaßen in die Stadt hinein.
So zeigt der Kurzfilm auf den Opernmauern, wie erneuerbare Energien genutzt werden, um E-Autos anzutreiben, wie der Mensch der Zukunft sich mit den KrĂ€ften der Natur verbĂŒndet, indem er etwa schwimmende AmphibienhĂ€user baut.

Publikation City of Light @ Hannoversche Allgemeine, Hannover, 9 April 2014

Kiez@Lab @ BĂŒndnis Digitale Stadt Berlin

Die Herausforderungen des digitalen Wandels werden im Alltag der Berliner*innen immer konkreter spĂŒrbar. Es gibt ein zunehmendes BedĂŒrfnis sich einzubringen und die digitale Zukunft der Stadt gestaltend in die Hand zu nehmen. Ab 2019 entwickelt Berlin eine Digitalstrategie, in der Ziele fĂŒr die digitale Zukunft der Hauptstadt formuliert werden sollen.

Workshops & Lectures @ BĂŒndnis Digitale Stadt Berlin, 2019-2020

Deep Space @ Magazin fĂŒr Architektur Marlowes

Das Tal der Gefallenen ist eine große GedenkstĂ€tte, die in der NĂ€he Madrids auf Initiative des Diktators Francisco Franco errichtet wurde. Sie ist den Gefallenen des Spanischen BĂŒrgerkriegs gewidmet. Im Rahmen der Projekts „Deep Space“ wird vorgeschlagen, das Monument mit digitalen Mitteln zu transformieren – zunĂ€chst, ohne es physisch anzutasten, da dies langwierige Prozesse benötigen wĂŒrde.

Publikation @ Magazin fĂŒr Architektur und Stadt marlowes, Deutschland, 16 Juli 2019

Deep Space @ Katalan Tageszeitung ARA

Die katalanische Journalistin SĂ­lvia Marimon beschreibt in ihrem Artikel „Blick der europĂ€ischen Experten“ in der katalanischen Zeitung ARA am 31. Oktober 2018 den Workshop “Deep Space: Re-signifying Valle de los CaĂ­dos” und die Notwendigkeit eines Wechsels der ErzĂ€hlung des Denkmals.

Publikation durch Sílvia Marimon Der Blick europÀischer Experten @ ARA, Catalonia, Spain, 31 Oktober 2018

Technologie & Stadt @ BPD Magazine

Prof. Dr. Elphi Nelissen und Prof. Frans Vogelaar erkunden die Möglichkeiten der digitalen Technologie fĂŒr die Zukunft der Stadt.

Doppel Interview @ BPD Magazine, Die Niederlande, 1 Juni 2018

Hybride Kultur @ Konferenz Kulturinvest

Digitalisierung unterstĂŒtzt eine Hybridisierung: als Verschmelzung sowohl von kreativen kĂŒnstlerischen Praktiken (post-medium art) wie auch von Kulturschöpfer und Kulturkonsumenten (cultural co-creation). Kulturinstitutionen öffnen sich mithilfe von partizipatorischen Social Media und werden aktive Player im Schaffen von Gemeinschaften.

Keynote @ Tagesspiegel, Kulturinvest Conference, Digital Strategies & Social Media, Berlin, 4 November 2016

Design Zone @ Der Tagesspiegel

DER TAGESSPIEGEL Edition Kunst 2016 veröffentlicht Interview.

Veröffentlichung Design Zone durch Bettina Homann @ DER TAGESSPIEGEL Kunst 2016, Berlin, 2 September 2016

Hybrid Design @ IFA+ Summit

Keynote „Hybrid-Design“ auf der IFA in Berlin, der globalen Messe fĂŒr Unterhaltungselektronik. 8. September 2015 ist die Keynote auf dem Gipfel IFA + Design.

Keynote & Diskussion Hybrid Design @ IFA+ Summit, CityCube, Berlin, 8 September 2015

Humboldt Dschungel @ TAZ

Am Schloss soll dort, wo noch Barockfassadenteil fehlen, der „Humboldt Dschungel“ wachsen. Am Dienstagabend sprachen die Projektinitiatoren mit Experten und Vertretern der verschiedenen Schlossinitiativen ĂŒber Realisierungsmöglichkeiten

Humboldt Dschungel @ TAZ, Berlin, 8 Juli 2015

New Civic @ Make City Berlin

Stadtbewohner gestalten die urbane Gesellschaft in unzÀhligen Projekten mit, ob nun politisch gesteuert oder in Eigeninitiative.

Vorlesung & Workshop @ Make City, Berlin, 13 Juni 2015

Internet der Dinge

Das Internet durchdringt unseren Alltag: Immer mehr GegenstÀnde werden miteinander vernetzt.

Shrinking Car City @ Museum fĂŒr Architektur und Ingenieurkunst NRW

Shrinking Car City wird im Rahmen der Austellung Dynamik und Wandel. Entwicklung der StÀdte am Rhein ausgestellt in der Liebfrauenkirche in Duisburg (9 September 2013 zum 13 Oktober 2013).
Die Austellung Dynamik und Wandel. Entwicklung der StĂ€dte am Rhein ist organisert durch das Museum fĂŒr Architektur und Ingenieurkunst NRW.

Ausstellung Zukunft Blick @ Museum fĂŒr Architektur und Ingenieurkunst NRW, Köln, 9 September – 13 October 2013

Hybrid Habitat @ European Forum Alpbach

Keine Sicherheit in der globalen Welt? Die Sehnsucht nach mehr Gewissheit in der immer komplexer werdenden Welt und innovative LösungsansĂ€tze zur BewĂ€ltigung Vertrauen und Gewissheit gewinnen fĂŒr die Menschen in der globalisierten Welt immer mehr an Bedeutung.

Neue MobilitÀt @ A2B Internationales Architektur Symposium

Architektur im Informationszeitalter
Die Welt Àndert sich und mit ihr die StÀdte. Die neuen Möglichkeiten der physischen MobilitÀt im Industriezeitalter haben Architektur und Stadtplanung massgebend beeinflusst. Die Frage stellt sich jetzt, wie sehr sich die gegenwÀrtige Revolution der Informations- und Kommunikation auswirken wird.

Vorlesung MobilitÀt : ImmobilitÀt @ A2B Internationales Architektur Symposium, Basel, Schweiz, 24+25 Januar 2002

Netzwerk Gesellschaft @ Neue ZĂŒrcher Zeitung

Im Rahmen der Basler Messe Swissbau hat letzte Woche ein erstes von insgesamt fĂŒnf geplanten Architektursymposien stattgefunden. Es stellte die Frage nach der Zukunft der Architektur und des urbanen Raumes in der «Netzwerk»-Gesellschaft. Zur Diskussion stand der Einfluss der Informationstechnologien auf die Architektur. Die Forschungsmethoden der neunziger Jahre wurden dabei hinterfragt.

Publikation Informations- und Kommunikations technologie und Architektur durch Villö Huszai @ Neue ZĂŒrcher Zeitung, Schweiz, 1 Februar 2002

Vernetzte Stadt @ ETH Zurich

Zum Thema „mobility : immobility“ waren im Rahmen der Swissbau eine Reihe internationaler Architekten und Vertreter aus der Politik und Wirtschaft zu Vortrag und GesprĂ€ch eingeladen. Das Symposium sollte die traditionsreichen Basler ArchitekturvortrĂ€ge erweitern durch einen neuen thematischen Fokus: die Verbindungen von Architektur und StĂ€dtebau mit den Informations- und Kommunikationstechnologien.

Publikation MobilitÀt und intelligente Umgebungen von Susanne Schumacher @ ETH Zurich, Schweiz, 29 Januar 2002

MobilitÀt ImmobilitÀt @ entourage

Die Konferenz A2B ist eine Initiative des Architekten Jacques Herzog. Die diesjĂ€hrige Ausstellung „Wir bauen die Zukunft fĂŒr Sie“ wurden von den prominenten Dozenten als Designer der Zukunft prĂ€sentiert. Internationale Architekturen im realen Raum wie Toyo Ito wurden neben Pionieren der virtuellen Architektur platziert: Elizabeth Sikiaridi erklĂ€rte den Begriff „IdensitĂ€t“, der bereits von ihr geschĂŒtzt wurde, was die Dichte der Medien und der urbanen Netzwerke und die Verschmelzung von virtuellen und Reale RĂ€ume.

Publikation Architektur im Informationszeitalter durch Francesca Ferguson @ entourage, Schweiz, Januar 2002

Professor Hybrider Raum @ KHM

Die Kunsthochschule fĂŒr Medien (KHM) ist eine Lehr- und Forschungseinrichtung fĂŒr Medien in Köln. Die Kunsthochschule fĂŒr Medien wurde 1990  gegrĂŒndet und bietet in Deutschland ein einzigartiges Bildungskonzept, das Film, Kunst und Wissenschaft zusammenbringt. Frans Vogelaar Professor fĂŒr Hybrider Raum 1 April 1998 @ Kunsthochschule fĂŒr Medien Köln Hybrider Raum Ein neues interdisziplinĂ€res Designfeld, das die [...]