#Hybrid Space

Hybrid Space focuses on methodologies to explore and develop in an integrated way the fusions of media space and physical place, these hybrid ambivalent spaces that are at the same time analog and digital, virtual and material, local and global, tactile and abstract.

projects

hybrid

Wie Menschen rund um den Globus miteinander kommunizieren und in Kontakt treten, wird gegenwärtig von der Digitalisierung radikal neu definiert. Da deren Beschleunigung eine der offenkundigsten Folgen der Pandemie darstellt, erfährt die Nutzung digitaler Tools auch im Kunst- und Kulturbetrieb und den einschlägigen Einrichtungen einen beispiellosen Auftrieb.

Publikation @ tanz Jahrbuch 2022, Deutschland, 15 August 2022

Zukünftige Kulturräume

Was sind inspirierende, inklusive und nachhaltige hybride Kunst- und Kulturformate und -räume?
Für Kulturstiftung des Bundes entwickelte Hybrid Space Lab einen Workshop über die hybride Zukunft der Kultur.

Keynote Zukünftige Kulturräume @ Kulturstiftung des Bundes, HoloLab – dive in Program for Digital Interaction, Halle an der Saale, Germany, 16.00 – 17.00, 22 September 2021
Hybrider Workshop The Future is not Digital. Hybrid is the Future! @ Kulturstiftung des Bundes, HoloLab – dive in Program for Digital Interaction, 13.30–18.00, 14 Oktober 2021

Club Futures

Club Futures ist ein internationales Labor mit dem Ziel, neue Perspektiven für die Club- und Kulturszene zu entwickeln.

Austausch, Ideenfindung, Forschung, Panels, Partys, Prototyping, Workshops @ Amsterdam Dance Event, SEXYLAND World, Amsterdam, 20 Oktober 2022

Post COVID-19 Stadt

Die Herausforderungen des digitalen Wandels werden im Alltag der Berliner*innen immer konkreter spürbar. Es gibt ein zunehmendes Bedürfnis sich einzubringen und die digitale Zukunft der Stadt gestaltend in die Hand zu nehmen.

Veröffentlichung Post COVID-19 Stadt @ KHM #0 Magazin, Kunsthochschule für Medien (KHM), Köln, Deutschland, 27 Juli 2022

Networked City

In welchem Verhältnis stehen historische Stadtvisionen sowie urbane Leitbilder aus der Vergangenheit zu den heutigen Smart-City-Narrativen?

Vorlesungen & Diskussionen Visionen der vernetzten Stadt @ Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft, Berlin, 20 Februar 2020

Klima Stadt

Klima Stadt erforscht, wie digitale Technologien zur Klimaanpassung beitragen und entwickelt Digitalisierungsstrategien, die die städtische Nachhaltigkeit berücksichtigen.
Klima Stadt konzentriert sich auf digital unterstützte partizipative Klimaanpassung und ist der Idee verpflichtet, dass eine intelligente Stadt auch eine klimabewusste Stadt sein sollte.

Vorträge & Diskussionen Klima Stadt @ Humboldt-Institut für Internet und Gesellschaft, Berlin, 20. November 2019

Kiez Labor

Kiez Laboren sind hybride (kombiniert physisch-digitale) niedrigschwellige sektorübergreifende Nachbarschafts-Labore mit inklusiven co-kreativen Formaten, um dauerhaft lokale Perspektiven und Erfahrungen der Zivilgesellschaft in die digitale Transformation der Stadt Berlin einzubringen.

Publikationen, Presentationen, Vorlseungen & Workshops Kiez Labor @ Bündnis Digitale Stadt Berlin, Marlowes Online-Magazin für Architektur und Stadt, Berlin Science Week, Mein Berlin, Marlowes Online-Magazin für Architektur und Stadt, Kunsthochschule für Medien, Berlin Cologne, Stuttgart, 2019-2022

City to Go

The classic means of transport – car, bicycle, public transport and walking are increasingly supplemented and integrated with upcoming forms of mobility. Which user groups are the target of the new digitally supported and data-powered mobility services such as car sharing, ride sharing, rental bikes and electric scooters?

Vorträge & Diskussion City to Go @ Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft, Berlin, 15 Juli 2019

hybride Werkzeuge für das Kulturerbe

Indem er das verborgene Potential an der Schnittstelle zwischen Kunst, Technologie sowie historischen und wissenschaftlichen Studien freilegte, ergründete Deep Space die verwobenen, historisch schmerzbeladenen Bedeutungen von Valle de los Caídos und entfaltete Möglichkeitsräume für diesen Ort, sobald Francos sterbliche Überreste daraus entfernt und umgebettet worden sind.

Ausstellung, Vortrag & Diskussion Hybrid Heritage @ Goethe Institut, Madrid, 5 June 2019

City Making Lab

City Making Lab ermöglicht einen transdisziplinären Dialog, der die laufenden Entwicklungen an der Schnittstelle von Städten und digitaler Technologie untersucht.

Forschung, Vorträge & Workshops @ Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft, Berlin, 2019-2020

Global Challenges Smart Solutions

Hochinnovativer, kreativer und pragmatischer niederländischer Ansatz zur Entwicklung technologischer Lösungen für globale Herausforderungen auf der Hannover Messe 2014.
Die Niederlande, das diesjährige Partnerland der Hannover Messe, präsentieren im Rahmen der Fachmesse Metropolitan Solutions von Montag, 07. April bis Freitag, 12. April 2014 das Holland Smart City House.

Television Program: Interviews, Lectures, Talks & Discussions @ Hannover Fernsehprogramm: Interviews, Vorträge, Talks & Diskussionen @ Hannover Messe, Hannover, 7-10 April 2014
Urban Screening Smart & die City @ Hannover Opera, 7-10 April 2014

Landscape Urbanism

An der Rändern der Städte Strategien für die Inwertsetzung von inneren und äußeren Landschaften in Brandenburg.

Publikation Förderverein der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus @ Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg, Lehrstuhl Landschaftsplanung und Freiraumgestaltung, IKMZ Universitätsbibliothek, Cottbus, 13 Marz 2016

Idensity®

Der Begriff Idensity® ist ein konzeptionelles Werkzeug für die Erforschung und Entwicklung von Raum im Informations- Kommunikationszeitalter.

Um die Verschmelzungen, die Überlagerungen und die Wechselwirkungen zwischen „virtuellen“ Medien und „realen“ architektonischen und urbanen Räumen zu verstehen, ersetzt der neue Begriff Idensity® die veralteten herkömmlichen Begriffe der räumlichen Unterscheidung.

Konzept & Forschung Idensity® © Hybrid Space Lab, Berlin, 5. Mai 2011

Smart & the City

Von der Smart City zum Smart Citizen: Kartierung der Smart City, Befähigung des Smart Citizen.
Smart City ist die Verschmelzung von urbanem und digitalem Zeitalter.
Die allgegenwärtige Digitalisierung und die zunehmende Komplexität der globalen Herausforderungen erfordern interdisziplinäre Co-Design-Prozesse unter Einbeziehung der gesamten Gesellschaft.

Stadtforschung Smart & the City @ Botschaft Königreich der Niederlande Berlin, Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten Königreich der Niederlande, Berlin, 2 Februar 2014

reBoot

reBoot ist ein Kunst/Medien Labor an Bord eines Schiffes, das am 8. Oktober in Köln ablegt, um eine Woche lang flussabwärts nach Amsterdam zu fahren. Junge Künstler, Musiker und Medien-Kollektive werden Projekte verwirklichen, die sich auf verschiedenen Ebenen mit dem Fluss, den Orten und der damit verbundenen Idee der Vernetzung auseinandersetzen.

Konzerte, Broadcasts, Aufführungen, Projekte & Forschung Kunst & Medien Labor reBoot @ KUNST NRW.NL, Motor Schiff Carolina, Der Rhein, Köln~Amsterdam, 8-15 Oktober 1999

NaturTektur

NaturTektur präsentiert die Arbeits­felder der Landschaftsarchitektur in ihrer Breite und Relevanz.
NaturTektur konzentriert sich auf diejenigen Arbeitsfelder, die für die Gestaltung unserer Lebenswelten international an Bedeutung gewinnen werden, und formuliert für die Zukunft relevante Fragestellungen.
NaturTektur widmet sich den Aufgaben und Instrumenten der Qualifizierung von Landschaft im postindustriellen Zeitalter.

Konzept NatureTecture @ Architektenkammer Nordrhein-­Westfalen , Deutschland 1 September 2009

Ausstellung NaturTektur @ Architektenkammer Nordrhein-­Westfalen, Düsseldorf, 11 Februar -17 März 2010
Ausstellung NaturTektur @ Vertretung des Landes Nordrhein-Westfalen bei der Europäischen Union, Berlin, 9 Juni-12 Juli 2010
Ausstellung NaturTektur @ Architektenkammer, Jeollabuk-Do Province (KIRA Jeonbuk), Republik Korea, 1 September- 4 September 2010
Ausstellung NaturTektur @ Baukultur Messe Daejeon 2010, Republik Korea, 14-19 Oktober 2010
Ausstellung NaturTektur @ Architecture and Urbanism Fair Gwangju, Republik Korea, 3-7 November 2010
Ausstellung NaturTektur @ Türkische Architektenkammer, Metropolis Istanbul, Türkei, 26 November-10 December 2010
Ausstellung NaturTektur @ 20. Jahrestag der deutschen Wiedervereinigung, Busan, Republik Korea,, 8-14 Dezember 2010

Domotica

Die Eigenschaft wird zur Schnittstelle, das Haus entwickelt sich zu einem „smart“. Netzwerkumgebung. Ähnlich wie das Auto, das angeschlossene Auto, das ist nicht nur ein Projekt von Microsoft, sondern ist seit langem Realität.

Interview soziale Konstruktion von Technik @ BUGA, Bundesgartenschau 2005, Munchen, 1 September 2005

Medien & Stadt

Der öffentliche städtische Raum und der „Raum“ der Kommunikationsnetze werden in der Regel als konkurrierende, ja sich gegenseitig ausschließende Rahmen für soziale Interaktion betrachtet.  In Wirklichkeit werden die traditionellen Funktionen des öffentlichen städtischen Raums von Telekommunikationsnetzen übernommen, deren Ein- und Ausgabegeräte in (private) Innenräume implantiert werden. 

Publikation Medien & Stadt @ de Architekt, den Haag, die Niederlande, Juli 1997
Einführung Harm Tilman, Chefredakteurin @ de Architect, den Haag, the Netherlands, Juli 1997

news

Humboldt Futures @ Atlas der Datenkörper

Hybrid Space Lab entwickelte eine Reihe von Projekten zur radikalen Aneignung des umstrittenen Berliner Humboldt Forums:
Während Humboldt Dschungel eine starke Vision für das Re-Wilding des Forums formulierte und Humboldt Volcano eine konkrete architektonische Entwurfslösung ist, die viele der vorhersehbaren Probleme im Humboldt Forum adressiert und in der (nahen) Zukunft realisiert werden könnte, ist Humboldt Kosmos ein fiktives Universum, das auf dem Humboldt Forum basiert und eine Vielzahl möglicher Zukünfte eröffnet.
Ausgehend vom fiktiven Universum des Humboldt Kosmos wird mit Humboldt Futures eine hybride Spielumgebung geschaffen, die einen transkulturellen Austausch ermöglicht, um die vielfältigen Konfliktsituationen um das heutige Humboldt Forum und seine Praktiken zu verhandeln. Humboldt Futures ist ein spielerisches Ideationsprogramm für Spekulationen über die Zukunft von Museen und kulturellen Umgebungen, ein Experimentierraum für unsere gemeinsame naturkulturellen Zukünfte!

Veröffentlichung Humboldt Futures @ Atlas der Datenkörper 2, Transcript Verlag, 27 Mai 2024

ANIMALfest @ Kreative & Techfestival Berlin

Die Stadt Berlin hat beschlossen, ein Kreativ- und Technologiefestival in Berlin zu etablieren, um die internationale Anziehungskraft der Stadt zu steigern.
Bei der öffentliche Präsentationen & Diskussion des Berlin Creative & Tech Festival 2024-2029 im THFxIMPULSE Event präsentiert Hybrid Space lab ANIMALfest.

Öffentliche Präsentation und Diskussion ANIMALfest @ THFxIMPULSE Event, Flughafen Tempelhof, Berlin, 31 Mai 2023

festCITY @ Kreative & Techfestival Berlin

festCITY ist ein radikaler, situativer Ansatz zur Einbettung von Festival- und Kulturveranstaltungen in die Stadt Berlin.

Vortrag #1 Town Hall Meeting @ betahaus, Berlin, 22 März 2023

Hybrid @ tanz

Hybrid Space Lab hat den Leitartikel „hybrid“ geschrieben für das tanz Jahrbuch 2022, das internationale Magazin für Ballett, Tanz und Performance, der sich mit dem Körper und dem Raum im Kontext des Physischen und des Digitalen beschäftigt.

Veröffentlichung hybrid @ tanz, Jahrbuch 2022, Deutschland, 19 August 2022

Post COVID-19 City @ Kunsthochschule für Medien

Publikation Post COVID-19 Stadt von Elizabeth Sikiaridi & Frans Vogelaar für das Magazin #0 der Kunsthochschule für Medien.

Publikation Post COVID-19 City @ Kunsthochschule für Medien, Köln, 27 Juli 2022

 

Hybrid Space @ Digital Leaders in Architecture

Hybrid Space ist das Thema der neuen Ausgabe von Digital Leaders in Architecture, einer Plattform, die innovative Denkanstöße für Architekten bietet.

Interview & Vortrag Hybrid Space @ Digital Leaders in Architecture, Schüco International KG, Berlin, 1 July 2022

Interview über Iannis Xenakis @ Deutschlandfunk Kultur

Interview mit Elizabeth Sikiaridi durch Britta Bürger über Iannis Xenakis‘ Architekturen in der Live-Sendung „Fazit“ von Deutschlandfunk Kultur zum 100. Geburtstag von Iannis Xenakis über seine Arbeit und Bedeutung als Architekt.

Interview mit Elizabeth Sikiaridi durch Britta Bürger uber Iannis Xenakis @ Fazit, Deutschlandfunk Kultur, Live Radio, 29 May 2022

Smart City Expert Workshop @ City Lab Berlin

Das Hybrid Space Lab trägt zum Smart City Expertenworkshop bei, der sich auf kulturelle Themen konzentriert und den ko-kreativen Prozess zur inhaltlichen Gestaltung der Berliner Smart City Strategie fördert.

Workshop Smart City Expert @ Berlin Senat und CityLAB Berlin, 7 Januar 2022

reWild Autobahn @ BauNetz

ReWild Autobahn im Berlin Atlas kommt im Baunetz.

Veröffentlichung ReWild Autobahn @ BauNetz, Berlin Atlas, Berlin, 19 November 2021

Hybrid Space @ Bundeskulturstiftung

Keynote Hybrid Space @ Culture  beim digitalen Kulturinnovationsprogramm dive in, Bundeskulturstiftung, Deutschland, 22. September 2021

Keynote Hybrid Space @ Bundeskulturstiftung, dive in, Halle an der Saale, Deutschland, 22 September 2021

Kiez Labor @ Utopolis

Vortrag und Workshop auf der Utopolis Conference 2021, Bundesverband Soziokultur e.V., 16. September 2021

Vortrag & Workshop Kiez Labor @ Utopolis Bundesverband Soziokultur, Soziokultur digital im Quartier, Deutschland, 16 September 2021

Kiez Labor @ Berlin Science Week

Kiez Lab betrachtet die digitale Zukunft Berlins mit den Augen der Stadtbewohner und Einwohner und erkundet neue Wege, um digitale Ziele mit den Bedürfnissen der Bürger in Einklang zu bringen.

Vortrag & Workshop Kiez Lab @ Berlin Science Week, Partizipation in der digitalen Stadt, Berlin, 3 November 2020

Recht auf hybride Stadt @ Architektur Magazine Marlowes

As the use of digital instruments is rapidly increasing during the current COVID-19 pandemic, new options for spatial organization and the possible consequences of digitization are more sharply outlined. This creates the necessity to rethink the digitalization model we want to follow and to address issues such as who should benefit from digitization and what our city visions are.

Publikation Recht auf hybride Stadt @ Marlowes Online-Magazin für Architektur und Stadt, Deutschland, 19 Mai 2020

Inklusiv Demokratisch Digital @ Bündnis Digitale Stadt Berlin

Workshop des Bündnises Digitale Stadt Berlin zum Thema “Covid-19: Lessons learned für die Berliner Digitalisierungsstrategie”, der sich auf Beobachtungen und Erfahrungen während der Pandemie im Frühjahr 2020 richtet und Schlussfolgerungen für eine demokratische und integrative Digitalisierungspolitik für Berlin zieht.

Workshop Kiez Labor@ Bündnis digitale Stadt Berlin, 6 Mai 2020

Experimentelle Räume @ Weizenbaum Institut

Wie müssen Räume beschaffen sein, in denen mit digitalen Technologien experimentiert wird, diese erfahren und weiterentwickelt werden? Wie können wir Zugang zu und Wissen um digitale Technologien ermöglichen, und vor allem Wege schaffen, diese zu gestalten, sie weiterzuentwickeln und damit zu experimentieren?

Open Lab @ Weizenbaum Institut, Berlin, 16 Januar 2020

Digitale Strategie @ Berlin

Berlin baucht eine Digitalisierungsstrategie, die durch die gesamte Stadtgesellschaft verhandelt wird. Die Digitalisierung betrifft alle Lebensbereiche der Stadt sowie grundsätzliche demokratische Werte und muss daher von einer breiten Öffentlichkeit gestaltet werden.

Deklaration Bündnis digitale Stadt Berlin @ City Lab, Berlin, 11 Dezember 2019

Deep Space @ Staats- und Universitäts-Bibliothek Hamburg

Statt eine Lücke an diesem hochsymbolischen Ort entstehen zu lassen, vertritt der internationale Thinktank den Impetus, alternative Erinnerungsnarrative zur bisher totalitären Erzählung auszuloten.

Publikation Romanistik Blog @ Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky, Hamburg, 8 Juli 2019

Smart & the City @ Hannoversche Allgemeine

Schöpfer des Kurzfilms ist die Künstlergruppe Hybrid Space Lab. Wir tragen die Themen der Messe gewissermaßen in die Stadt hinein.
So zeigt der Kurzfilm auf den Opernmauern, wie erneuerbare Energien genutzt werden, um E-Autos anzutreiben, wie der Mensch der Zukunft sich mit den Kräften der Natur verbündet, indem er etwa schwimmende Amphibienhäuser baut.

Artikel City of Light @ Hannoversche Allgemeine, Hannover, 9 April 2014

Kiez@Lab @ Bündnis Digitale Stadt Berlin

Die Herausforderungen des digitalen Wandels werden im Alltag der Berliner*innen immer konkreter spürbar. Es gibt ein zunehmendes Bedürfnis sich einzubringen und die digitale Zukunft der Stadt gestaltend in die Hand zu nehmen. Ab 2019 entwickelt Berlin eine Digitalstrategie, in der Ziele für die digitale Zukunft der Hauptstadt formuliert werden sollen.

Workshop Kiez Labor @ Bündnis Digitale Stadt Berlin, 2019~2020

Deep Space @ Magazin für Architektur Marlowes

Das Tal der Gefallenen ist eine große Gedenkstätte, die in der Nähe Madrids auf Initiative des Diktators Francisco Franco errichtet wurde. Sie ist den Gefallenen des Spanischen Bürgerkriegs gewidmet. Im Rahmen der Projekts „Deep Space“ wird vorgeschlagen, das Monument mit digitalen Mitteln zu transformieren – zunächst, ohne es physisch anzutasten, da dies langwierige Prozesse benötigen würde.

Publikation Vom Denkmal zum Mahnmal @ Magazin für Architektur und Stadt Marlowes, Deutschland, 16 Juli 2019

Deep Space @ Katalan Tageszeitung ARA

Die katalanische Journalistin Sílvia Marimon beschreibt in ihrem Artikel „Blick der europäischen Experten“ in der katalanischen Zeitung ARA am 31. Oktober 2018 den Workshop “Deep Space: Re-signifying Valle de los Caídos” und die Notwendigkeit eines Wechsels der Erzählung des Denkmals.

Publikation, Der Blick europäischer Experten, Sílvia Marimon, @ ARA Catalonia, 31 Oktober 2018

Technologie & Stadt @ BPD Magazine

Prof. Dr. Elphi Nelissen und Prof. Frans Vogelaar erkunden die Möglichkeiten der digitalen Technologie für die Zukunft der Stadt.

Doppel Interview Prof. Dr. Elphi Nelissen and Prof. Frans Vogelaar @ BPD Magazine, Die Niederlande, Juni 2018

Flexible Infrastruktur @ TU Berlin

Welche soziokulturellen, ökonomischen, partizipatorischen, urbanen, architektonischen und technischen Konzepte braucht Berlin als Smart City?
Smart City Berlin sollte zusammenhängende Herausforderungen, wie Stadtwachstum und Wohnungsbau, Migration und demografischer Wandel, Mobilität, Ressourcenverbrauch und Kreislaufwirtschaft, Klimaanpassung, Bürgerbeteiligung, digitale Vernetzung, auch zusammenhängend berücksichtigen.

Workshop Intelligente Stadt Flexible Infrastrukturen für eine smarte Stadtentwicklung @ TU Berlin, HUMBOLDT-VIADRINA Governance Platform, Berlin, 21 November 2016

Hybride Kultur @ Konferenz Kulturinvest

Digitalisierung unterstützt eine Hybridisierung: als Verschmelzung sowohl von kreativen künstlerischen Praktiken (post-medium art) wie auch von Kulturschöpfer und Kulturkonsumenten (cultural co-creation). Kulturinstitutionen öffnen sich mithilfe von partizipatorischen Social Media und werden aktive Player im Schaffen von Gemeinschaften.

Keynote Digital Strategies & Social Media @ Konferenz Kulturinvest, Tagesspiegel, Berlin, 4 November 2016

Design Zone @ Der Tagesspiegel

Die spezielle Edition Kunst der Berliner Tageszeitung Der Tagesspiegel Kunst 2016, die wahrend der 9. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst erscheint, veröffentlicht einen Artikel von Bettina Homann, einem Interview über den Projekten Humboldt Volcano und Humboldt Dschungel.

Veröffentlichung, Bettina Homann @ DER TAGESSPIEGEL Kunst 2016, Berlin, 2 September 2016

Urbane Schrumpfung @ Brandenburg Technische Universität

Urbane Schrumpfung als Chance für das Stadtbild?
Nach dem Konzept „Landschaft im Wandel“ werden nicht nur die ‚heilen’ Landschaften, sondern auch die Räume im Abseits, im Umbruch oder im Wartestand in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt.

Vortrag Landschaft im Wandel @ Brandenburg Technische Universität, Cottbus, 5 November 2015

Hybrid Design @ IFA+ Summit

Keynote „Hybrid Design“ von Prof. Frans Vogelaar auf der IFA in Berlin, der globalen Messe für Unterhaltungselektronik. 8. September 2015 ist die Keynote auf dem Gipfel IFA + Design (Tendenzen, Marken, High Tech).

Keynote Hybrid Design & Diskussion @ IFA+ Summit, CityCube, Berlin, 8 September 2015

Humboldt Dschungel @ TAZ

Am Schloss soll dort, wo noch Barockfassadenteil fehlen, der „Humboldt Dschungel“ wachsen. Am Dienstagabend sprachen die Projektinitiatoren mit Experten und Vertretern der verschiedenen Schlossinitiativen über Realisierungsmöglichkeiten

Publikation Bestechendes Bild, Brigitte Werneburg, Journaliste @ TAZ, Berlin, 8 Juli 2015

New Civic @ Make City Berlin

Stadtbewohner gestalten die urbane Gesellschaft in unzähligen Projekten mit, ob nun politisch gesteuert oder in Eigeninitiative.

Vorlesung & Workshop öffentliche Programm Shaping the New Civic, Smart City trifft Creative City @ Make City, Berlin, 13 June 2015

Shrinking Car City @ Museum für Architektur und Ingenieurkunst NRW

Shrinking Car City wird im Rahmen der Austellung Dynamik und Wandel. Entwicklung der Städte am Rhein ausgestellt in der Liebfrauenkirche in Duisburg (9 September zum 13 Oktober 2013).
Die Austellung Dynamik und Wandel. Entwicklung der Städte am Rhein ist organisert durch das Museum für Architektur und Ingenieurkunst NRW.

Ausstellung Zukunfts Blick @ Museum für Architektur und Ingenieurkunst NRW, Köln, 9 September-13 October 2013
Publikation @ german-architects.com, September 2013

Simple City @ Plan 12

Austellung und Vortrag Simple City bei das Architektur und Design Festival Plan 12 in Koln.

Vortrag Simple City @ plan12, Koln, 22 September 2012
Ausstellung Simple City @ plan12, Koln, 21-28 September 2012

Simple City @ Museum für Angewandte Kunst Köln

Architekturteilchen – Modulares Bauen im digitalen Zeitalter ist eine Ausstellung über modulare digitale Architektur.

Ausstellung Simple City @ Museum für Angewandte Kunst MAKK, Modulares Bauen im digitalen Zeitalter, Cologne, 12 September-13 November 2012

Iannis Xenakis @ Akademie der Künste

Kontrolle und Zufall
lannis Xenakis: Komponist, Architekt, Visionär

Vortrag über Iannis Xenakis @ Akademie der Künste, Hanseatenweg, Berlin, 25 November 2011

Iannis Xenakis @ Klangräume der Kunst

In der ästhetischen Produktion des 20. Jahrhunderts gibt es einen faszinierenden Augenblick künstlerischer Synergie. Ein Architekt, Le Corbusier, konzipiert ein Elektronisches Gedicht, eine elektronische Synthese von visuellen und akustischen Ereignissen, sowie ein «Gefäß für das Gedicht» (einen Pavillon) zur Präsentation der Firma Philips in der Weltausstellung von 1958 in Brüssel.

So entstand eines der aufregendsten Bauwerke der Nachkriegs Ära, der Philips-Pavillon, bei dem die Elektronische Komposition und das Gebäude beziehungsreiche Teile eines Gesamtkunstwerkes bilden, in dem die Elemente Licht, farbige Bilder, Rhythmus und Klang sich zu einer organischen Synthese verbinden.

Veröffentlichung „Von der Ereignisstruktur zur Raumform“ @ Klangräume der Kunst, Kehrer Verlag, 7 Juli 2006

Viele zu Viele @ Deutsche Bauzeitung

Die Idee, das Prinzip „eins zu viele“ in ein „viele zu viele“ zu verwandeln, wurde bereits 1970 von Hans Magnus Enzensberger formuliert.
Aber was ist heute anders, dass das, was damals nicht erfolgreich war, heute einen haben könnte?
Interview im deutschen Architekturmagazin Deutsche Bauzeitung durch Christian Holl.

Interview Network Space, Christian Holl @ Deutsche Bauzeitung, Deutschland, 1 März 2006

Netzwerk Raum @ Deutsche Bauzeitung

Hybrid Space Lab beschäftigt sich damit, wie die expandierenden Mediennetze mit dem physischen, dem öffentlichen Raum zusammenarbeiten. Ihre Arbeit ist auf der Internationalen Architektur Biennale 1ab in Rotterdam zu sehen. Internationale Architektur Biennale 1ab in Rotterdam.

Interview Many to Many, Christian Holl @ Deutsche Bauzeitung, 1 März 2006

Neue Mobilität @ A2B Internationales Architektur Symposium

Architektur im Informationszeitalter
Die Welt ändert sich und mit ihr die Städte.
Die neuen Möglichkeiten der physischen Mobilität im Industriezeitalter haben Architektur und Stadtplanung massgebend beeinflusst.
Die Frage stellt sich jetzt, wie sehr sich die gegenwärtige Revolution der Informations- und Kommunikation auswirken wird.

Vortrag Technologie und Stadt @ A2B Internationales Architektur Symposium, Messe Basel, Schweiz, 24+25 Januar 2002

Netzwerk Gesellschaft @ Neue Zürcher Zeitung

Die Konferenz A2B ist eine Initiative des Architekten Jacques Herzog.
Die diesjährige Ausstellung „We are building the future for you“ wurde von den prominenten Referenten als Designer der Zukunft präsentiert.
Internationale Koryphäen der Architektur im realen Raum wie Toyo Ito wurden neben Pioniere der virtuellen Architektur gestellt: Elizabeth Sikiaridi erläuterte den von ihr bereits geschützten Begriff „idensity“, der die Dichte medialer und urbaner Netzwerke und die Verschmelzung von virtuellen und realen Räumen beschreibt.

Publikation Informations- und Kommunikations technologie und Architektur, Villö Huszai @ Neue Zürcher Zeitung, Schweiz, 1 Februar 2002

Vernetzte Stadt @ ETH Zurich

Zum Thema „mobility : immobility“ waren im Rahmen der Swissbau eine Reihe internationaler Architekten und Vertreter aus der Politik und Wirtschaft zu Vortrag und Gespräch eingeladen.
Das Symposium sollte die traditionsreichen Basler Architekturvorträge erweitern durch einen neuen thematischen Fokus: die Verbindungen von Architektur und Städtebau mit den Informations- und Kommunikationstechnologien.

Publikation Mobilität und intelligente Umgebungen, Susanne Schumacher @ ETH Zurich, Schweiz, 29 Januar 2002

Mobilität Immobilität @ entourage

Die Konferenz A2B ist eine Initiative des Architekten Jacques Herzog. Die diesjährige Ausstellung „Wir bauen die Zukunft für Sie“ wurden von den prominenten Dozenten als Designer der Zukunft präsentiert. Internationale Architekturen im realen Raum wie Toyo Ito wurden neben Pionieren der virtuellen Architektur platziert: Elizabeth Sikiaridi erklärte den Begriff „Idensität“, der bereits von ihr geschützt wurde, was die Dichte der Medien und der urbanen Netzwerke und die Verschmelzung von virtuellen und Reale Räume.

Publikation Architektur im Informationszeitalter, Francesca Ferguson @ entourage, Schweiz, Januar 2002

hybrider Raum @ Arch Komm

Der öffentliche Raum der Stadt löst sich auf und geht in die expandierenden medialen Netze über:
Die traditionellen Funktionen des öffentlichen städtischen Raumes werden zusehends von Telekommunikationsnetzen und Massenmedien übernommen, deren Ein- und Ausgabegeräte sich fast ausschließlich in privaten Räumen befinden.

Veröffentlichung hybrider Raum @ Arch-Komm, Köln, Deutschland, 1. Mai 1999

Elfenbeinturm

Die Kunsthochschule für Medien befindet sich dort, wo ich sie am liebsten sehen würde, nämlich in den Zwischenräumen. Und das meine ich im wahrsten Sinne des Wortes, denn ich glaube, dass die Zwischenräume die spannendsten Räume der Zukunft sein werden. Also nicht diese festen Gravitationsorte, sondern das, was sich zwischen den bezeichneten Orten bewegt.

Interview Elfenbeinturm mit vielen Öffnungen, Amine Haase & Siegfried Zielinsky @ Kunstforum, Deutschland, Januar 1999

Professor hybrider Raum @ KHM

Die Kunsthochschule für Medien (KHM) ist eine Lehr- und Forschungseinrichtung für Medien in Köln.
Die Kunsthochschule für Medien wurde 1990  gegründet und bietet in Deutschland ein einzigartiges Bildungskonzept, das Film, Kunst und Wissenschaft zusammenbringt.

Professor für hybrider Raum, Frans Vogelaar @ Kunsthochschule für Medien, Köln, 1 April 1998