#PRESS

projects

Hybrid

Wie Menschen rund um den Globus miteinander kommunizieren und in Kontakt treten, wird gegenwÀrtig von der Digitalisierung radikal neu definiert. Da deren Beschleunigung eine der offenkundigsten Folgen der Pandemie darstellt, erfÀhrt die Nutzung digitaler Tools auch im Kunst- und Kulturbetrieb und den einschlÀgigen Einrichtungen einen beispiellosen Auftrieb.

Publikation @ tanz Jahrbuch 2022, Deutschland, 15 August 2022

Post COVID-19 Stadt

Die Herausforderungen des digitalen Wandels werden im Alltag der Berliner*innen immer konkreter spĂŒrbar. Es gibt ein zunehmendes BedĂŒrfnis sich einzubringen und die digitale Zukunft der Stadt gestaltend in die Hand zu nehmen.

Veröffentlichung Post COVID-19 Stadt
@ KHM #0 Magazin, Kunsthochschule fĂŒr Medien (KHM), Köln, Deutschland, 1. Juli 2022

Hybrid Institut

Als zentraler Ort fĂŒr alle Aspekte der Architektur in den Niederlanden und als grĂ¶ĂŸtes Architekturzentrum weltweit hat sich das Nederlands Architectuurinstituut (NAi) in Rotterdam einen Namen gemacht. Doch die goldenen Zeiten sind vorĂŒber, die aktuelle Sparpolitik zwingt zum Umdenken. Das NAi musste mit zwei weiteren Institutionen fusionieren und geht nun zusammen mit diesen Partnern neue [...]

Landscape BOTOX

In der Sisyphusarbeit des alltĂ€glichen Überlebenskampfes der BĂŒros, in dem Praktikantendasein des Nachwuchses wird heute die Krise der Architektur direkt erlebbar. Auch in dem Architekturdiskurs macht sich eine Ratlosigkeit bemerkbar. Veröffentlichung Landscape BOTOX September 2006 @ Stadt+GrĂŒn Deutschland Architektur in Zeit und Raum Auch in dem Architekturdiskurs macht sich eine Ratlosigkeit bemerkbar. Auswege aus der [...]

Shrinking Car City

Elektrobetriebene Fahrzeuge werden vor allem im Hinblick auf Nachhaltigkeit, also als Vehikel zur UnterstĂŒtzung des Einstiegs ins postfossile Zeitalter betrachtet. Gleichzeitig eröffnet die EinfĂŒhrung der neuen elektrobetriebenen Motoren Chancen fĂŒr die Neudefinition des Autos mit weit reichenden Folgen: Das Auto schrumpft – und der öffentliche Raum der Stadt kann wieder wachsen.

Publikation RĂŒckeroberung des Stadtraums @ ZENO, Germany, 25 Januar 2011

Netzwerk Raum

Hybrid Space Lab beschÀftigt sich damit, wie die expandierenden Mediennetze mit dem physischen, dem öffentlichen Raum zusammenarbeiten. Ihre Arbeit ist auf der Internationalen Architektur Biennale 1ab in Rotterdam zu sehen. Internationale Architektur Biennale 1ab in Rotterdam.

Interview Many to Many @ Deutsche Bauzeitung, Deutschland, 1 MĂ€rz 2006

Medien & Stad

Der öffentliche stĂ€dtische Raum und der „Raum“ der Kommunikationsnetze werden in der Regel als konkurrierende, ja sich gegenseitig ausschließende Rahmen fĂŒr soziale Interaktion betrachtet.  In Wirklichkeit werden die traditionellen Funktionen des öffentlichen stĂ€dtischen Raums von Telekommunikationsnetzen ĂŒbernommen, deren Ein- und AusgabegerĂ€te in (private) InnenrĂ€ume implantiert werden. 

Veröffentlichung Media & The City @ de Architekt, den Haag, Niederlande, Juli 1997

KomplexitÀt

Oft werden bei den Arbeiten des BĂŒros Behnisch & Partner Vergleiche, Parallelen zur Landschaft, zur Natur gezogen. Das architektonische Ensemble wird als Bestandteil, als Fortsetzung der landschaftlichen Umgebung empfunden.

Publikation, die Arbeit von Behnisch & Partner @ ARCH+, Berlin, 1 September 1994

news

Hybrid @ tanz

FĂŒr das tanz Jahrbuch 2022, das internationale Magazin fĂŒr Ballett, Tanz und Performance, haben wir den Leitartikel „Hybrid is the Future“ geschrieben, der sich mit dem Körper und dem Raum im Kontext des Physischen und des Digitalen beschĂ€ftigt: dem Hybrid.

Publikation @ tanz Jahrbuch 2022, Deutschland, 19 August 2022

Post COVID-19 City @ KHM

Publikation Post COVID-19 City von Elizabeth Sikiaridi & Frans Vogelaar fĂŒr das Magazin #0 der Kunsthochschule fĂŒr Medien Köln.

Publikation Post COVID-19 City @ Magazin #0,Kunsthochschule fĂŒr Medien Köln, 27 July 2022

ReWild Autobahn @ BauNetz

ReWild Autobahn im Berlin Atlas kommt im Baunetz.

Publikation ReWild Autobahn @ BauNetz, Berlin, 19 November 2021

Deep Space @ archithese

Das Hybrid Space Lab hat sich mit dem «Tal der Gefallenen» nahe Madrid beschĂ€ftigt – einem pompösen Grabmal fĂŒr den faschistischen Diktator Francisco Franco. Sie schlagen vor, es unverĂ€ndert zu lassen, jedoch mit einem neuen kritischen Layer zu ĂŒberziehen. Mit den Mitteln der Augmented Reality wollen sie verborgene Schichten sichtbar machen und die Geschichte auch aus der Perspektive der Opfer schreiben.

Deep Space @ Tagesspiegel

Berliner Beitrag zur Denkmal-Debatte: Was tun mit Francos Mausoleum?
Nicht zerstören, sagt das Berliner BĂŒro Hybrid Space Lab und liefert Ideen fĂŒr einen neuen Umgang mit der umstrittenen Franco-GedenkstĂ€tte im „Tal der Gefallenen“ bei Madrid.

Deep Space @ Deutschlandfunk Kultur

Das Valle de los CaĂ­dos ist als GedenkstĂ€tte fĂŒr die Gefallenen des Spanischen BĂŒrgerkriegs höchst umstritten: Lange Zeit diente es vor allem der Verherrlichung des Diktators Franco.
Das Projekt „Deep Space“ will den Besuchern auch die dunkle Seite des Ortes zeigen.

Interview @ Deutschlandfunk Kultur, Deutschland, 6 August 2020

Deep Space @ TAZ

Wie man aushandeln kann, was ein Denkmal erzÀhlt, und wie man Kritik einbringt, damit beschÀftigen sich Elizabeth Sikiaridi und Frans Vogelaar.

Smart & the City @ Hannoversche Allgemeine

Schöpfer des Kurzfilms ist die KĂŒnstlergruppe Hybrid Space Lab. Wir tragen die Themen der Messe gewissermaßen in die Stadt hinein.
So zeigt der Kurzfilm auf den Opernmauern, wie erneuerbare Energien genutzt werden, um E-Autos anzutreiben, wie der Mensch der Zukunft sich mit den KrĂ€ften der Natur verbĂŒndet, indem er etwa schwimmende AmphibienhĂ€user baut.

Publikation City of Light @ Hannoversche Allgemeine, Hannover, 9 April 2014

Humboldt Dschungel @ Der Tagesspiegel

Die Berliner Hauptzeitung Der Tagesspiegel veröffentlichte einen Artikel zu den im Bundestag aufgeworfenen Fragen der GrĂŒnen zur Umsetzung des Humboldt-Dschungels.
„Und um ihren Namen zu ehren, forderten die GrĂŒnen den“ Stand der Überlegungen (…), ein GrĂŒn, einen sogenannten Humboldt-Dschungel, einzubauen „. Die kurze Antwort:“ Weitere Maßnahmen an den Fassaden sind nicht vorgesehen.“

Publikation @ Tagesspiegel, Berlin, 19 Juli 2019

Deep Space @ Magazin fĂŒr Architektur Marlowes

Das Tal der Gefallenen ist eine große GedenkstĂ€tte, die in der NĂ€he Madrids auf Initiative des Diktators Francisco Franco errichtet wurde. Sie ist den Gefallenen des Spanischen BĂŒrgerkriegs gewidmet. Im Rahmen der Projekts „Deep Space“ wird vorgeschlagen, das Monument mit digitalen Mitteln zu transformieren – zunĂ€chst, ohne es physisch anzutasten, da dies langwierige Prozesse benötigen wĂŒrde.

Publikation @ Magazin fĂŒr Architektur und Stadt marlowes, Deutschland, 16 Juli 2019

Humboldt Dschungel @ Make City

StÀdte sind heute weltweit explodierenden Immobilienpreisen, den Folgen des Klimawandels und einem scheinbar unaufhörlichen Wachstum unterworfen.

Publikation @ Make City, Berlin, Mai 2019

Deep Space @ Katalan Tageszeitung ARA

Die katalanische Journalistin SĂ­lvia Marimon beschreibt in ihrem Artikel „Blick der europĂ€ischen Experten“ in der katalanischen Zeitung ARA am 31. Oktober 2018 den Workshop “Deep Space: Re-signifying Valle de los CaĂ­dos” und die Notwendigkeit eines Wechsels der ErzĂ€hlung des Denkmals.

Publikation durch Sílvia Marimon Der Blick europÀischer Experten @ ARA, Catalonia, Spain, 31 Oktober 2018

Humboldt Volcano @ Die Wiener Hofburg

Im Kapitel „Internationale Entwicklungen; Der Schlossplatz und die Museumsinsel in Berlin“ wird der Humboldt Vulkan als Beispiel fĂŒr das Umdenken des Humboldt-Forums genannt.

Publikation @ Institut fĂŒr kunst- und musikhistorische Forschungen, Österreichische Akademie der Wissenschaften, Österreich @ Die Wiener Hofburg seit 1918, 1 Oktober 2018

Humboldt Vulkan @ Garten + Landschaft

Wie wird Berlin zu einer sozial gerechten Smart-City?
Das Make City Festival diskutierte Ideen wie einen Vulkan am Humboldtforum von Hybrid Space Lab.

Publikation, Susanne Isabel Yacoub @ Garten + Landschaft, Deutschland, 15 August 2018

Humboldt Vulkan @ YEAST

Die Wand des Rem Koolhaas-GebĂ€udes ist mit großen Plakaten bedeckt, die den „Humboldt Dschungel“ und den „Humboldt Vulkan“ zeigen, mit denen Elizabeth Sikiaridi und Frans Vogelaar jĂŒngst in den Medien Furore machten.
Dem kulturellen Großprojekt des umstrittenen Humboldtforums möchten sie eine partizipatorische Dimension entgegensetzen, wobei auch sie sich bewusst auf Alexander von Humboldt beziehen.

Publikation @ YEAST, Deutschland, 15 Juni 2018

Humboldt Vulkan @ Baunetz

Seit gestern lĂ€uft das MakeCity Festival in Berlin – und es wird grĂŒn!

Publikation @ Baunetz, Deutschland, 15 Juni 2018

Humboldt Vulkan @ Berliner Kurier

Das Architektur-Festival „MakeCity 2018″ mit 250 Veranstaltungen in 18 Tagen will Baukunst in der Hauptstadt transparenter machen und lĂ€dt zum Mitreden und Mitentwickeln ein.

Publikation Berlin Neudenken @ Berliner Kurier, Berlin, 14 June 2018

Humboldt Vulkan @ TIP

Denn Berlin braucht dringend neue Ideen, Impulse, Visionen.

Publikation durch Iris Braun @ TIP, Berlin, 14 June 2018

Humboldt Vulkan @ Detail

Das Architekturfestival MakeCity findet 2018 unter dem Motto Berlin Remixing | statt Stadt Neu Gemischt.

Publikation durch @ Detail, Deutschland, 11 Juni 2018

Humboldt Vulkan @ TAZ

Es muss schon ein ganz besonderes Ereignis sein, wenn Ada Colau, ehemalige Stadtaktivistin und seit 2015 BĂŒrgermeisterin Barcelonas, und Sadiq Aman Khan, das erste muslimische Stadtoberhaupt Londons, nach Berlin reisen, ohne vom Regierenden BĂŒrgermeister eingeladen worden zu sein. Dennoch werden beide am Donnerstag in der Stadt sein – und mit Bausenatorin Katrin Lompscher (Linke) und weiteren GĂ€sten das zweite Make City Festival eröffnen. Das Thema des 18-tĂ€gigen Events lautet schlicht und ergreifend „Stadt neu gemischt“.

Publikation durch Uwe Rada @ TAZ, Berlin, 11 Juni 2018

Embassy Lab GRÜNtopia @ Tagesspiegel

Die „GĂ€rten der Diaspora“ in der W. Michael Blumenthal Akademie sind eine mögliche Antwort auf diese Frage: Wenn die NaturrĂ€ume in der Stadt zurĂŒckgehen, kommt die Natur in die RĂ€ume. Die GĂ€rten der Diaspora sind eines von vielen Beispielen, die das Buch „Gartenstadt: Supergreen Buildings, Urban Skyscapes, and the New Planted Space“. Herausgegeben wurde es von Anna Yudina, Mitglied der Genossenschaft A 10 New European Architecture. Neben anderen internationalen Experten wurde sie zum „Embassy Lab GREEN TOPIA“ in die niederlĂ€ndische Botschaft eingeladen, wo Elizabeth Sikiaridi und Frans Vogelaar vom Hybrid Space Lab zu der Veranstaltung einluden, die Teil des internationalen Festivals „MakeCity“ ist.

Veröffentlichung @ Der Tagesspiegel, Berlin, 23. Juni 2018

Alexander von Humboldt und Humboldt Vulkan @ MakeCity Festival

RĂŒdiger Schaper, Autor und Ressortleiter Kultur beim Tagesspiegel prĂ€sentiert seine jĂŒngst erschienene Biographie von Alexander von Humboldt und diskutiert mit uns das Humboldt Vulkan Projekt am Studio Talk @ MakeCity Festival.

PrĂ€sentationen & Diskussion, Alexander von Humboldts Biografie und Humboldt Volcano @ Hybrid Space Lab Studio Talk Botschaft des Königreichs der Niederlande, Klosterstraße 50, Berlin, 19.30-21.00, 15 June 2018

Technologie & Stadt @ BPD Magazine

Prof. Dr. Elphi Nelissen und Prof. Frans Vogelaar erkunden die Möglichkeiten der digitalen Technologie fĂŒr die Zukunft der Stadt.

Doppel Interview @ BPD Magazine, Die Niederlande, 1 Juni 2018

Humboldt Dschungel @ archithese

Die Schweizer Architekturzeitschrift Archithese veröffentlicht Humboldt-Dschungel im Rahmen der Ausgabe Ruinen. Vom VerhÀltnis von Architektur und Natur handelt archithese 4.2017 Ruinen.

Publikation @ archithese Architekturzeitschrift, Schweiz, 15 Januari 2018

Social Design Award @ Der Spiegel

Als gestapelte Oase, die Vegetation in der gebauten Umwelt integriert, weist Humboldt Vulkan Lösungswege fĂŒr die Integration von GrĂŒn in sehr dichten urbanen Situationen auf. Hybrid Space Lab versteht diese Idee auch als Teil der „Stadtverwaldung“ und Möglichkeit, im knappen öffentlichen Raum eine unkonventionelle GrĂŒnflĂ€che zu etablieren.
29 September – 27 October 2017

Fabric @ documenta 14 South Issue #9

Adam Szymczyk, Direktor der documenta 14, bezieht sich auf den Dokumentarfilm Fabric in der Zeitschrift South der documenta 14, 17 September 2017

Interview @ documenta 14, Athens & Kassel, 17 September 2017

Dschungel Magie @ duitslandnieuws

Nur wenige Bauprojekte in Deutschland sind umstrittener als der Wiederaufbau des Berliner Stadtschlosses.  Mit diesem kĂŒhnen Plan will der niederlĂ€ndische Professor Frans Vogelaar diese zu sehr festgebissene Debatte brechen.

Publikation @ duitslandnieuws.nl, 15 September 2017

Jungle Magic @ Duitslandnieuws

Nur wenige Bauprojekte in Deutschland sind umstrittener als der Wiederaufbau des Berliner Stadtschlosses.
Mit diesem kĂŒhnen Plan will der niederlĂ€ndische Professor Frans Vogelaar diese zu sehr festgebissene Debatte brechen.

Publikation @ Duitslandnieuws, Berlin, 17 September 2017

Elfenbeinturm

Die Kunsthochschule fĂŒr Medien befindet sich dort, wo ich sie am liebsten sehen wĂŒrde, nĂ€mlich in den ZwischenrĂ€umen. Und das meine ich im wahrsten Sinne des Wortes, denn ich glaube, dass die ZwischenrĂ€ume die spannendsten RĂ€ume der Zukunft sein werden. Also nicht diese festen Gravitationsorte, sondern das, was sich zwischen den bezeichneten Orten bewegt.

Interview Prof. Dr. Siegfried Zielinski, Rektor der Kunsthochschule fĂŒr Medien durch Amine Haase @ Kunstforum, Deutschland, 1  Januar 1999

Design Zone @ Der Tagesspiegel

DER TAGESSPIEGEL Edition Kunst 2016 veröffentlicht Interview.

Veröffentlichung Design Zone durch Bettina Homann @ DER TAGESSPIEGEL Kunst 2016, Berlin, 2 September 2016

Landscape Urbanism

An der RĂ€ndern der StĂ€dte Strategien fĂŒr die Inwertsetzung von inneren und Ă€ußeren Landschaften in Brandenburg.

Publikation @ Brandenburgische Technische UniversitÀt Cottbus-Senftenberg, Cottbus, Germany, 13 Marz 2016

Humboldt Dschungel @ Berliner Kurier

Ein neuer, sehr grüner Vorschlag zur Gestaltung der Fassade des Stadtschlosses sorgt für gehöriges Rauschen im Hauptstadt-Dschungel und BlĂ€tterwald.

Publikation Berliner, wollt ihr ein Dornröschen-Schloss? durch Stefanie Hildebrandt, @ Berliner Kurier, Berlin, 20 Februar 2016

Humboldt Dschungel @ TAZ

Am Schloss soll dort, wo noch Barockfassadenteil fehlen, der „Humboldt Dschungel“ wachsen. Am Dienstagabend sprachen die Projektinitiatoren mit Experten und Vertretern der verschiedenen Schlossinitiativen ĂŒber Realisierungsmöglichkeiten

Humboldt Dschungel @ TAZ, Berlin, 8 Juli 2015

Neue MobilitÀt @ A2B Internationales Architektur Symposium

Architektur im Informationszeitalter
Die Welt Àndert sich und mit ihr die StÀdte. Die neuen Möglichkeiten der physischen MobilitÀt im Industriezeitalter haben Architektur und Stadtplanung massgebend beeinflusst. Die Frage stellt sich jetzt, wie sehr sich die gegenwÀrtige Revolution der Informations- und Kommunikation auswirken wird.

Vorlesung MobilitÀt : ImmobilitÀt @ A2B Internationales Architektur Symposium, Basel, Schweiz, 24+25 Januar 2002

Netzwerk Gesellschaft @ Neue ZĂŒrcher Zeitung

Im Rahmen der Basler Messe Swissbau hat letzte Woche ein erstes von insgesamt fĂŒnf geplanten Architektursymposien stattgefunden. Es stellte die Frage nach der Zukunft der Architektur und des urbanen Raumes in der «Netzwerk»-Gesellschaft. Zur Diskussion stand der Einfluss der Informationstechnologien auf die Architektur. Die Forschungsmethoden der neunziger Jahre wurden dabei hinterfragt.

Publikation Informations- und Kommunikations technologie und Architektur durch Villö Huszai @ Neue ZĂŒrcher Zeitung, Schweiz, 1 Februar 2002

Vernetzte Stadt @ ETH Zurich

Zum Thema „mobility : immobility“ waren im Rahmen der Swissbau eine Reihe internationaler Architekten und Vertreter aus der Politik und Wirtschaft zu Vortrag und GesprĂ€ch eingeladen. Das Symposium sollte die traditionsreichen Basler ArchitekturvortrĂ€ge erweitern durch einen neuen thematischen Fokus: die Verbindungen von Architektur und StĂ€dtebau mit den Informations- und Kommunikationstechnologien.

Publikation MobilitÀt und intelligente Umgebungen von Susanne Schumacher @ ETH Zurich, Schweiz, 29 Januar 2002

MobilitÀt ImmobilitÀt @ entourage

Die Konferenz A2B ist eine Initiative des Architekten Jacques Herzog. Die diesjĂ€hrige Ausstellung „Wir bauen die Zukunft fĂŒr Sie“ wurden von den prominenten Dozenten als Designer der Zukunft prĂ€sentiert. Internationale Architekturen im realen Raum wie Toyo Ito wurden neben Pionieren der virtuellen Architektur platziert: Elizabeth Sikiaridi erklĂ€rte den Begriff „IdensitĂ€t“, der bereits von ihr geschĂŒtzt wurde, was die Dichte der Medien und der urbanen Netzwerke und die Verschmelzung von virtuellen und Reale RĂ€ume.

Publikation Architektur im Informationszeitalter durch Francesca Ferguson @ entourage, Schweiz, Januar 2002