Humboldt Dschungel @ archithese

Die Schweizer Architekturzeitschrift Archithese ver├Âffentlicht Humboldt Dschungel im Rahmen der Ausgabe Ruinen. Vom Verh├Ąltnis von Architektur und Natur handelt archithese 4.2017 Ruinen.

Publikation
Humboldt Dschungel

15 Januari 2018

@ archithese
Architekturzeitschrift
Schweiz

Ruinen

„Wie w├Ąre es, wenn aus dem Berliner Stadtschloss riesige B├Ąume wachsen, exotische Pflanzen wuchern und ein Wasserfall st├╝rzen w├╝rden? Die Think Tank Hybrid Space Lab legt in der Diskussion um die kontroverse Rekonstruktion eine erfrischend-ruin├Âse Idee vor.

Geschichtstr├Ąchtig

Eines der umstrittensten Geb├Ąude Berlins befindet sich im Herzen der Stadt: Das Residenzschloss der Hohenzollern bei der Museumsinsel. In der Rekonstruktion sollen ab 2019 Ausstellungen ├╝ber au├čereurop├Ąische Kulturen gezeigt werden. Das sogenannte Humboldt-Forum ist eines der ehrgeizigsten Kulturprojekte der Bundesrepublik und der Ort, an dem gerade die neuen Barockfassaden aufgerichtet werden, ist historisch ├╝beraus bedeutend: Das im Zweiten Weltkrieg schwer zerst├Ârte Stadtschloss wurde w├Ąhrend der DDR-Zeit gesprengt und durch den repr├Ąsentativen Palast der Republik ersetzt. Nach der Wiedervereinigung wurde auch er abgerissen. Wie l├Ąsst sich Deutschlands kulturelle Identit├Ąt im Kontext dieser spannungsvollen Vergangenheit verhandeln und definieren?

Von
Pflanzen
├╝berwuchert

Alexander von Humboldt (1769ÔÇô1859) war ein Naturforscher und Pionier in Sachen Nachhaltigkeit. Das Forum im rekonstruierten Schloss wird zwar den Namen des Wissenschaftlers tragen ÔÇô Gr├╝nr├Ąume sind aber keine geplant. Daher entwickelte das Hybrid Space Lab im Jahr 2015 einen radikalen Vorschlag, das imposante Denkmal in einen Dschungel zu verwandeln. H├Ąngende G├Ąrten mit einem tropischen Wald ├╝bernehmen das Schloss, oder besser gesagt seine Neubauruine. Dabei w├╝rde der Humboldt-Dschungel mehr als Fassadenbegr├╝nung sein: Er liesse ┬źGras dr├╝ber wachsen┬╗ und k├Ânnte ÔÇô so die Hoffnung der Autoren ÔÇô vielleicht die komplexen geschichtlichen Wunden an diesem historischen Ort heilen.

Rettungsanker?

Die Schlossattrappe k├Ânnte zudem eine Art Arche Noah sein. In einer Zeit, in der immer mehr Tier- und Pflanzenarten aussterben, erscheint das sinnvoll. Dabei n├Ąhme der Humboldt-Dschungel nicht nur seltene Arten einer bedrohten Flora auf, sondern b├Âte auch verschiedenen Insekten einen Lebensraum. Das Projekt steht f├╝r eine hybride und innovative Architektur, die mit der Natur zusammenkommt. In dieser Konvergenz findet eine zukunftsweisende Baukunst ihren Ausdruck ÔÇô eine, die sich den Herausforderungen des Anthropoz├Ąns stellt.“
archithese

related PROJECTS

related PRESS

Social Design Award @ Der Spiegel

Als gestapelte Oase, die Vegetation in der gebauten Umwelt integriert, weist Humboldt Vulkan L├Âsungswege f├╝r die Integration von Gr├╝n in sehr dichten urbanen Situationen auf. Hybrid Space Lab versteht diese Idee auch als Teil der „Stadtverwaldung“ und M├Âglichkeit, im knappen ├Âffentlichen Raum eine unkonventionelle Gr├╝nfl├Ąche zu etablieren.
29 September – 27 October 2017